Veröffentlicht in der Kategorie Grill-Basics am 20 August 2020
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 84 views

Mit dieser Checkliste gelingt Dir ein unvergessliches Grillerlebnis


Grillparty Checkliste

Sonnige Tage, warme Nächte, jetzt ist die perfekte Zeit, um mit Freunden im Freien zu grillen. Damit das Grillen ein voller Erfolg wird und auch Du selbst genügend Zeit zum Mitfeiern hast, hilft Dir die Checkliste bei der Planung und Durchführung Deiner Grillparty.

Die Vorbereitung für eine gelungene Grillparty

Das Wichtigste in Kürze:

  • Termin, Gästeliste und Budget überlegen.
  • Sind Sitzmöglichkeiten ausreichend vorhanden?
  • Was wird gegrillt? Sind Allergiker oder Vegetarier unter den Gästen?
  • Sind genügend Getränke vorhanden? Wichtig ist, auch alkoholfreie Getränke in ausreichender Menge bereitzustellen.
  • Wie sieht die Wettervorhersage aus und gibt es eventuell ein Ausweichquartier?
  • Soll jemand zum Aufräumen organisiert werden?

Willkommen bei der Grillparty

Als Vorbereitung für die Grillparty solltest Du immer einen Blick auf die Wettervorhersage werfen. Für den Fall, dass sich die Wettervorhersage nicht mit Deinen eigenen Vorstellungen deckt, kannst Du große Schirme oder ein Partyzelt vorbereiten.

Wird schlechtes Wetter erwartet und möchtest Du das Grillen nicht verschieben, empfiehlt es sich, einen Raum im Haus oder der Wohnung als Ausweichlocation vorzubereiten. Es wäre sehr schade, wenn die Grillparty wegen eines Gewitters oder plötzlichen Regenschauers ins Wasser fällt.

Das Wetter spielt auch beim Einkauf und der Vorbereitung des Grillguts eine wichtige Rolle. An einem sehr heißen Sommertag ist es besser, auf leicht verderbliche Gerichte zu verzichten. Nicht zu vergessen, auch ein Wind-, Sonnen- und Sichtschutz tragen erheblich zu einer gelungenen Grillparty bei.

Grillparty Einladungskarte

Die Einladung zur Grillparty

Hübsche, selbstgebastelte Einladungen machen Deine Grillparty persönlicher. Verschicke die Einladung rechtzeitig, denn in unserer hektischen und schnelllebigen Zeit darfst Du nicht erwarten, dass jeder Gast kurzfristig Zeit hat.

Natürlich kannst Du Deine Freunde auch telefonisch oder per E-Mail einladen, aber eine liebevoll gestaltete Einladungskarte zeigt Deinen Besuchern, dass sie wirklich herzlich willkommen sind. Einfach nur grillen?

Kannst Du, musst Du aber nicht! Gib Deiner Grillparty ein Motto und schon ist Dir ein großer Teil des Erfolgs sicher. Überlege Dir einen witzigen Namen oder ein spannendes Thema, das gut zu Deiner Gästeschar passt.

Mit einem Motto wird es für Dich auch leichter, die Dekoration und das Grillgut aufeinander abzustimmen. Ersuche Deine Gäste, Dir rechtzeitig Bescheid zu geben, ob sie zu Deiner Grillparty kommen. Dann kannst Du viel besser kalkulieren, wie viel Du vorbereiten musst.

So fühlen sich Deine Gäste wohl

Begrüße Deine Besucher mit einem Cocktail oder mit einem Aperitif. Denke daran, dass Du genügend alkoholfreie Getränke bereitstellst. Einige Deiner Gäste trinken keinen Alkohol oder haben bei der Ankunft, vor allem an heißen Sommertagen, einfach nur Durst.

Prosecco zur Begrüßung ist auch eine gute Idee. Je nach Lust und Laune kannst Du ihn mit frischen Säften oder Aperol mischen. Gelungen ist Deine Grillparty, wenn Deine Besucher länger sitzen bleiben, als sie das eigentlich geplant hatten.

Du kannst einiges dazu beitragen, damit Deine Gäste die Zeit vergessen. Deine Grillparty wird zu einem besonderen Erlebnis, wenn Du böse Überraschungen vermeidest. Dazu brauchst Du nicht viel. Es sind vielmehr die Kleinigkeiten, die den Aufenthalt bei Dir angenehm machen.

Sonnencreme und Mückenschutz zählen dazu, genauso wie Abdeckhauben für Speisen, damit Wespen ferngehalten werden.

Ist es sehr heiß, freuen sich Deine Gäste über eine Wanne mit kaltem Wasser für ein kurzes Fußbad. Wird es hingegen am Abend etwas kühler, bieten wärmende Decken und Sitzkissen an. Eine Feuerschale sorgt nicht nur für eine gemütliche Beleuchtung, sie verbreitet gleichzeitig Wärme und Lagerfeuerromantik.

Grillausrüstung für feurigen Genuss

Für eine gelungene Grillparty brauchst Du natürlichen einen Grill und das passende Zubehör. Das unverwechselbare Aroma der glühenden Kohlen und der Duft saftiger Steaks, die Kombination von Feuer und gemeinsamen Essen hat bis heute nichts von ihrem ursprünglichen Reiz verloren.

Stellt sich nur die Frage, womit grillst Du am liebsten? Kohle, Gas, Strom oder soll es ein Smoker sein?

Grundsätzlich kannst Du zwischen zwei verschiedenen Varianten wählen: den gemauerten Grillplatz und einem mobilen Grill. Mobile Gartengrills haben den Vorteil, dass Du sie überall aufstellen kannst und sie Dir größtmögliche Flexibilität bieten.

Solche Grills bekommst Du in den verschiedensten Ausführungen. Vom einfachen Minigrill für den Tisch bis zum topmodernen Kugelgrill mit Temperatureinstellung.

Vor allem Kugelgrills erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Was nicht weiter verwundert, denn die Glocke sorgt dafür, dass die Hitze gleichmäßig von allen Seiten kommt. Deshalb kannst Du im Kugelgrill sehr gleichmäßig garen.

Hast Du einen großen Garten und grillst Du oft, dann lohnt sich die Investition in einen gemauerten Grill. Du kannst Plätze für das Grillzubehör und für das Heizmaterial gleich mitplanen, genauso wie die Abstellflächen für Getränke oder Salate. Ein gemauerter Grillplatz kann das Schmuckstück Deines Gartens sein.

Achte bei der Wahl des Standortes auf die Windrichtung. Dann ersparst Du Dir unangenehme Grillnebenwirkungen.

Der Duft von Würstchen und Steaks zieht weder in Dein Schlafzimmer noch zum Nachbarn. Wichtig ist auch, dass Du Kinder und Haustiere vom offenen Feuer fernhältst und keine Äste oberhalb des Grills sind. Der aufsteigende Wärmestrom wird oft unterschätzt. Er kann jedoch so heiß werden, dass Äste und Zweige verdorren.

Grillzubehör

Neben dem Grill selbst ist auch das Grillzubehör von großer Bedeutung. Zur wichtigsten Grillausrüstung zählen:

  • Grillhandschuhe
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Grillbesteck
  • Alufolie oder Aluschale
  • Grillgeschirr
  • Pinsel
  • Fleischthermometer
  • Grillbürste zum Reinigen des Grills

Die Grillhandschuhe schützen Deine Hände und Arme vor der Hitze. Für Geflügel solltest Du immer ein eigenes Schneidebrett verwenden. Das Messer sollte gut geschärft sein. Du kannst eine Grillzange oder eine Grillgabel verwenden.

Wenn Du Fleisch grillst, ist es besser, wenn Du eine Grillzange verwendest. Beim Einstechen mit der Grillgabel tritt Saft aus und Dein Grillgut wird trocken.

Für Grillanfänger ist ein Fleischthermometer zu empfehlen, um zu sehen, wann der optimale Garzeitpunkt erreicht ist. Doch selbst Grillprofis greifen zum Thermometer, vor allem bei sensiblen oder teuren Fleischstücken.

Falls Du nicht mit Gas oder Strom grillst, benötigst Du ein Heizmaterial. Du kannst zwischen Holzkohle und Holzkohlebriketts wählen. Im Vergleich Holzkohle und Holzkohlebriketts hat die Holzkohle den Vorteil, dass sie heißer glüht und deshalb für einen kurzen direkten Grillvorgang bestens geeignet ist.

Schmackhafte und abwechslungsreiche Grillgerichte

Steaks und Würstchen zählen zwar nach wie vor den Lieblingsgerichten am Grill, aber auch Fisch und Meeresfrüchte eignen sich hervorragend zum Grillen und sind eine gesunde Abwechslung.

Während Gemüse und Käse schon lange den Rost erobert haben, befinden sich gegrilltes Obst und Süßspeisen noch im Hintergrund. Überrasche Deine Freunde und Deine Familie doch einmal mit gegrillten Ananasscheiben, Bananen oder Muffins.

Kräuter und Öle für das Grillen

Kräuter sollen den Eigengeschmack des Grillguts hervorheben, aber nicht überdecken. Kräuter, die sich besonders gut zum Grillen eignen:

  • Thymian
  • Basilikum
  • Majoran
  • Estragon
  • Rosmarin
  • Beifuß

Richtig gemütlich wird es erst mit der passenden Dekoration

Als gelungen kannst Du Deine Grillparty bezeichnen, wenn auch die Details stimmen. Du kannst mit der Dekoration ein ganz besonderes Flair erzeugen. Dabei sind Deiner Kreativität und Fantasie fast keine Grenzen gesetzt.

Gut zur Grillparty passt eine Dekoration aus Essbarem. Dazu kannst Du Kräuter, Gewürze oder spezielle Blüten verwenden. Accessoires, wie Vasen oder Windlichter in den Farben Blau und Weiß erinnern an den letzten Urlaub am Mittelmeer, die Farbe Violett sorgt für provenzalische Stimmung oder Du entscheidest Dich für Rot- und Brauntöne und verleihst Deinem Garten damit eine rustikale Note.

Essbare Deko

Mit bunten Bändern, Korken oder Wollresten verwandelst Du Deinen Garten in kurzer Zeit in eine perfekte Partylocation. Um die Äste oder die Stuhllehne gewickelt, rund um die Teller drapiert oder um das Besteck gewickelt, es kostet fast nichts und ist schnell angebracht.

Mit wenigen Handgriffen bekommst Du eine kreative Dekoration für Deine Grillparty und wenn der Wind durch die Bänder fährt, sieht das reizvoll aus. Flair in den Abendstunden entsteht durch die richtige Beleuchtung. Kerzen in Laternen, Lampions und Party- sowie Solarleuchten tauchen Deinen Garten oder Terrasse in sanftes Licht.

Neben dem Essen ist der gedeckte Tisch ein Highlight Deiner gelungenen Grillparty. Eine schöne Tischdecke und ein Kerzenleuchter dürfen nicht fehlen.

Im Garten darf es etwas schlichter sein. Das gute Porzellan und die Kristallgläser wirken beim Grillen fehl am Platz. Bunte Gläser, Teller und Schalen aus Kunststoff eignen sich für draußen wunderbar. Sie sind dekorativ und bruchfest.