Der "Big Mac Braten" - Schichtbraten mit Cheddar vom Grill - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 19 Januar 2023
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 414 views

Der „Big Mac Braten“ – Schichtbraten mit Cheddar vom Grill


Big Mac Braten

Man hat sich bestimmt schon immer gefragt, wie der berühmte „Big Mac“ gemacht wird, sodass man möglicherweise online auf den sogenannten „Big Mac Braten“ stößt und man nun wissen möchte, wie die Vorbereitung aussieht und welche Zutaten man braucht.

Beschreiben lässt sich der Big Mac Braten, indem man die gleichen Zutaten des Big Macs nimmt, jedoch ersetzt man das Brot durch Fleisch. Das Ziel ist es natürlich mit diesem Braten den Big Mac sehr nahe zu kommen und beispielsweise dessen Aussehen zu imitieren.

Die Zutatenliste

Für den Braten

  • 2kg Schweinenacken
  • 1kg gem. Hack
  • Bic Mac Sauce (siehe unten)
  • Cheddar
  • 500g Bacon
  • Tomaten
  • Röstzwiebeln
  • Pfeffer und Salz
  • Räucherchips

Lesen Sie auch: Schweinefleisch Diagramm – die verschiedenen Fleischschnitte

Für die Big Mac Sauce

  • 500g Gurkenrelish
  • 500g Majo
  • 2 EL Ketchup
  • 1 EL Senf
  • 1TL Zucker
  • 1TL Salz
  • 1TL Pfeffer
  • 1TL Knoblauchgranulat

Zutaten Big Mac Braten

So läuft die Zubereitung ab

  1. Zu Beginn nimmt man sich den Schweinenacken und schneidet ihn von oben herab in kleinere Stücke, die nicht zu dünn, jedoch auch nicht zu dick sein sollten.
  2. Danach gibt man die kleineren Stücke in eine größere Schale, in der man sie nebeneinanderlegt, um sie dort zu würzen. Das Gewürz kann man je nach Geschmack variieren, jedoch ist Carolina Mustard eine sehr gute Option.
  3. Man verteilt nun das Gewürz auf den Fleischstücken und verreibt dieses vorsichtig ins Fleisch.
  4. Danach wendet man noch jedes einzelne Stück und wiederholt diesen Vorgang erneut.
  5. Als nächsten Schritt nimmt man sich das gemischte Hack und legt dieses in eine passende Schüssel, sodass man es gut mit Pfeffer und Salz würzen kann.
  6. Wenn man Pfeffer und Salz hinzugegeben hat, vermengt man das Hack mit den beiden Gewürzen, damit es gut verteilt werden kann und sich gleichmäßig verteilen kann. Zunächst nimmt man sich die Tomaten und schneidet diese in kleinere Scheiben, sodass man am Ende viele kleine Tomatenscheiben vor sich liegen hat.
  7. Danach kann man auch schon mit den grillen des Bacons beginnen, der bei diesem Braten natürlich nicht fehlen darf. Es ist darauf zu achten, dass man es ausreichend wendet und es am Ende knusprig braun wird.

Big Mac Soße selbst gemacht

  1. Nun kann man auch schon mit der berühmten Big Mac Soße starten, indem man sich Senf, 500 g Mayonnaise, Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat, Ketchup und 500 g Gurkenrelish.
  2. Als nächsten Schritt gibt man alle Zutaten in das Gurkenrelish, welches im Optimalfall sich in einer Schüssel befindet. Man gibt nun 500 g Mayonnaise, 2 EL Ketchup, 1 EL Senf, 1 TL Zucker, 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer und 1 TL Knoblauchgranulat in die Schüssel.
  3. Als nächstes rührt man mit einem Schneebesen die ganzen Zutaten gründlich um. Nach einer Weile sollte sich eine eher gelbliche Maße wiederfinden lassen, sodass man nun erfolgreich die Big Mac Soße erstellt hat.

Lesen Sie auch:

Anzeige

Fast geschafft!

  1. Als nächstes ist man bereit mit dem Braten anzufangen. Man benötigt einen Topfdeckelhalter, der am besten mit ein wenig Schnüre versehen werden soll, damit das Fleisch, welches dort rein gelegt wird, nicht nach unten hängt.
  2. Sobald man den Boden mit dem Fleisch ausgelegt hat, beginnt man aus dem gemischten Hack Patties zu formen und diese über das Fleisch zu legen und dort die Patties wieder als ganze Maße mit dem gesamten Hack zu vermengen, sodass am Ende eine Schicht Hack über dem Fleisch zu finden ist.
  3. Als nächstes nimmt man sich die Big Mac Soße und verteilt diese über das Hack.
  4. Danach gibt man Röstzwiebel über dem Ganzen und legt dann das Bacon oben drauf.
  5. Als nächstes kommen die Tomaten gefolgt mit dem Cheddarkäse, der auch über dem ganzen drauf gelegt wird. Nun wiederholt man diese ganzen Prozess noch einmal, bis man oben wieder bei den Tomaten angelangt ist, wobei man nun Ketchup oben drauf hinzugibt.
  6. Als letzte Ebene kommt wieder einmal das gewürzte Fleisch oben drauf, um den Braten als Deckel zu dienen.
  7. Nun kann man mit dem Grillen beginnen. Zuvor kann man je nach Bedarf auch eine Schale unter dem Ganzen legen, sodass Fett dort abtropfen kann und nicht in den Grill kommt.

Gute Grills kaufen – Qualität auf die man achten sollte

Wie lange sollte man diesen Braten grillen?

  1. Es sollte ungefähr eine Kerntemperatur von 70-75 Grad Celsius erreicht werden und die Gardauer beträgt schätzungsweise 1-1,5 Stunden.
  2. Bei Bedarf kann man nun auch die Räucherchips verwenden, um den Geschmack noch optimieren zu können. Wenn diese Temperatur erreicht worden ist, kann man nun den Braten vom Grill nehmen und ihn genießen.
  3. Bei Bedarf ist es sinnvoll, sich das zugehörige Video anzusehen.
Anzeige