Binchō-Tan – eine spezielle Holzkohle aus japanischer Eiche - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 24 Dezember 2022
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 12 views

Binchō-Tan – eine spezielle Holzkohle aus japanischer Eiche


Binchō-Tan Briketts

In Japan findet Binchō-Tan, welche auch als weiße Holzkohle bekannt ist, bereits mehr als vier Jahrhunderte Verwendung. Die Holzkohle wird aus der Yeuse Eiche – auch asiatische Eiche oder Steinlindeneiche genannt – hergestellt. Diese spezielle Holzkohle zeichnet sich durch seine Härte, Durchlässigkeit und seinen hohen Anteil an Mineralien aus. Ebenso speziell ist ihr leicht metallischer Klang, wenn man die Holzkohle aneinander klopft. Gerne wird sie zum Befeuern von japanischen Grills wie beispielsweise dem Shichirin verwendet.

Herstellung

Binchō-Tan wird durch das Verkohlen von Holzstücken bei einer Temperatur von rund 1.000 °C hergestellt, wodurch ein sehr hochwertiger Brennstoff entsteht. Die Holzkohle verbrennt, im Vergleich zu normaler Holzkohle, bei niedrigeren Temperaturen, kann aber für einen längeren Zeitraum Wärme abgegeben.

Aufgrund ihrer hohen Dichte verbrennt diese Art der Holzkohle langsamer und fast ohne Rauch- und Geruchsentwicklung wodurch die gegrillten Speisen keinen rauchigen Geschmack annehmen. In der japanischen Küche wird Binchō-Tan von Grillrestaurants für die Zubereitung von Fleisch und Fisch verwendet.

Seinen Beinamen „weiße Holzkohle“ erhält Binchō-Tan aufgrund der Farbe ihrer Oberfläche, die durch einen schnellen Abkühlungsprozess sowie der Beimengung von Sand, Asche und Erde bei der Herstellung weiß wird.

Asiatische Eiche

Anwendung

Die besten Ergebnisse erzielt man, wenn man den Grill mit normaler Holzkohle anwirft. Danach werden Stücke der weißen Holzkohle für rund zwanzig Minuten auf den Grillrost gelegt. Dabei wird Binchō-Tan erwärmt und eingeschlossene Luft kann entweichen, wodurch es später zu keinem Funkenflug kommt.

Lesen Sie auch: Gute Grills kaufen – Qualität auf die man achten sollte

Anschließend werden die Binchō-Tan Stücke auf die normale Holzkohle gelegt, bis sie gut durchgewärmt sind und glühen. Im nächsten Schritt wird die normale Kohle entfernt und die weiße Holzkohle zum Grillen des Grillguts verwendet.

Binchō-Tan hat gegenüber herkömmlicher Holzkohle einen wesentlichen Vorteil, denn sie kann wiederverwendet werden. Dazu wird die weiße Holzkohle nach dem Grillen für einige Minuten in Wasser eingelegt und danach für ein bis zwei Tage zum Trocknen auf ein Gitter gelegt.

Lesen Sie auch: Holzkohlegrill – ein Grill, viele Ausführungen

Weitere Vorteile

Die weiße Holzkohle kann auch als Aktivkohle genutzt werden, da sie über spezielle Eigenschaften verfügt:

  • Binchō-Tan eignet sich hervorragend, um schlechte Gerüche zu entfernen. In den Kühlschrank, die Küche oder in Schuhe gelegt, absorbiert die Kohle den üblen Geruch.
  • Im Raum platziert entfernt die weiße Holzkohle Feuchtigkeit und hilft die Durchblutung zu verbessern.
  • Ebenso kann Binchō-Tan zur Reinigung von Wasser verwendet werden. Dabei werden Kalk und Chlor absorbiert, das Wasser mit Kalium angereichert und „weich“ gemacht. Zum Filtern von einem Liter Wasser werden 60 g der Spezialkohle benötigt. Um Rückstände zu entfernen, muss die weiße Holzkohle im Vorfeld in einer großen Menge Wasser für rund fünfzehn Minuten gekocht und danach in der Sonne oder an einem trockenen Ort zum Trocknen aufgelegt werden. Wenn die Holzkohle wieder komplett trocken ist, wird sie in den Liter Wasser eingelegt und für rund zehn Stunden darin belassen. Nach Ablauf dieser Zeit erhält man reines und mineralisiertes Trinkwasser. Die besten Filterergebnisse erzielt man, wenn das Kohlestück in einem Abstand von rund sechs Wochen erneuert wird.
  • Als wahres Entgiftungswunder wird weiße Holzkohle auch in Kosmetikartikeln verarbeitet. Die enthaltenen Kohlenstoffpartikel sind in der Lage, Verbindungen mit schädlichen Stoffen wie z. B. Toxine einzugehen, wodurch die Haut auf sanfte Weise von Schadstoffen und Verschmutzungen gereinigt wird. Durch ihre alkalische Wirkung sorgt Binchō-Tan auch für eine Milderung des pH-Wertes der Haut, wodurch diese sanft und geschmeidig wird. Holzkohle in Peelingtüchern eingearbeitet, hilft die Haut auf natürliche Art zu erfrischen und zu erneuern sowie Unreinheiten behutsam zu entfernen.