Currywurst-Suppe – das ideale Gericht für die Party - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 18 Januar 2023
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 333 views

Currywurst-Suppe – das ideale Gericht für die Party


Currywurst-Suppe

Es ist mal wieder Zeit für eine Party mit Freunden, aber Sie wissen noch nicht, was Sie Ihren Gästen anbieten sollen. Das Party-Gericht soll den Gästen schmecken, aber den Gastgeber nicht zu sehr mit der Zubereitung in Anspruch nehmen. Ein guter Vorschlag zur Bewirtung von vielen Gästen ist eine Currywurst-Suppe.

Da Currywurst bei den meisten Menschen sehr beliebt ist, wird auch diese Suppe bei Ihren Gästen sehr gut ankommen. Sie ist ziemlich einfach in der Zubereitung. Selbst mit den dafür nötigen Vorbereitungen, wie dem Kleinschneiden der verschiedenen Zutaten, kann das Gericht in etwa einer Stunde fertiggestellt und direkt serviert werden.

Das Rezept aus der Kreiskantine Brocken

Das Gericht kann im Dutch Oven oder in einer großen Party-Pfanne gekocht werden. Das Rezept für die Currywurst-Suppe stammt aus der Kreiskantine Brocken. Wir werden Ihnen im folgenden Text das Rezept für diese Currywurst-Suppe vorstellen. Eine Liste mit Zutaten wird Ihnen vorab beim Einkauf behilflich sein. Viele der Zutaten haben Sie bestimmt auch schon vorrätig. Außerdem werden wir Sie über die Vorbereitung der Zutaten, Zubereitung und die Garzeit der Suppe Schritt für Schritt informieren.

Lesen Sie auch: Currywurst und eine leckere Soße dazu zuhause selber machen

Zutaten

Zutaten für 8 bis 10 Portionen:

  • 1 kg Bratwurst (10 Würstchen)
  • 400 g (2 große) Gemüsezwiebeln
  • 1 große rote Paprika
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Currypulver
  • 2 Dosen passierte Tomatenmark (800 ml)
  • 1 Glas Rinderfond (400 ml)
  • Salz
  • Öl zum Anbraten
  • 200 ml Cola
  • 200 ml Orangensaft
  • 200 ml Curry Ketchup
  • 1 Becher Schmand und Stixie Chips oder Nacho Chips zum Garnieren

Currypulver

Vorbereitung

  • Würste in bissgroße Stücke schneiden.
  • Speisezwiebeln von der braunen Hülle befreien und in kleine Würfel schneiden. Die Paprika vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls klein würfeln.
  • Zudem können die restlichen Zutaten bereitgestellt werden und die Dosen mit dem passierten Tomatenmark und das Glas mit dem Rinderfond geöffnet werden.

Zubereitung

  • Zur Zubereitung der Currywurst-Suppe werden zuerst die Wurststücke angebraten. Dazu erhitzt man Öl im Dutch Oven oder in der Party-Pfanne. Die Pfannen sollten ein Volumen von ungefähr 6,5 Litern haben. Sobald das Öl heiß ist, gibt man die Wurststücke hinein und brät sie gut an, damit viele Röstaromen entstehen. Dadurch, dass die Wurst klein geschnitten wurde, können sich viele Röstaromen bilden. Die Röstaromen geben dem Gericht den guten Geschmack.
  • Wenn die Würstchen angebraten sind, nimmt man sie aus der Pfanne und gibt sie in eine große Schüssel und stellt sie beiseite. Das Öl kann in der Pfanne bleiben und die Röstaromen dann an das Gemüse abgeben. In das verbleibende Öl gibt man die kleingeschnittenen Gemüsezwiebeln und die Paprikawürfel. Diese werden angeschwitzt, bis sie leicht gebräunt sind. Dann gibt man zwei Esslöffel Tomatenmark hinzu und mischt alles gut durch.
  • Durch die Hitze und das Durchmischen verliert das Tomatenmark etwas von seiner Säure. Dann gibt man zwei Esslöffel Currypulver hinzu und mischt alles nochmals gut durch. Nach ein, zwei Minuten gibt man zwei Dosen (800 ml) passierte Tomaten in den Topf. Damit wird das Gericht quasi abgelöscht. Für den Geschmack kommt dann noch ein Glas (400 ml) Rinderfond hinzu. Dann wird mit Salz gewürzt. Ein Glas von 200 ml Cola gibt dem Gericht die nötige Süße und ein Glas von 200 ml Orangensaft gibt ihm den fruchtigen Geschmack. Zu diesem Zeitpunkt gibt man dann die angebratenen Würstchen wieder in den Topf, mischt alles gut durch und lässt es 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
  • Nach den 15 Minuten gibt man 200 ml Curryketchup hinzu. Dieser sorgt für zusätzlichen Süße und weiteren Curry- Geschmack. Alles zusammen lässt man zwei bis drei weitere Minuten köcheln. Dann ist die Currywurst-Suppe fertig zum Servieren. Als Garnierung kann ein Klecks Schmand und Stixie Chips oder Nacho Chips nach Belieben darüber gegeben werden. Sehr gut als Beilage zu der Suppe passt frisches Baguette.
  • Die gesamte Gardauer ist etwa eine halbe Stunde. Ihr seht also, es handelt sich hier um ein ziemlich einfaches, schnelles, aber sehr leckeres Rezept, das bei Euren Partygästen bestimmt sehr gut ankommen wird und zudem dem Koch oder der Köchin ausreichend Zeit lässt, sich um ihre Gäste zu kümmern.
Anzeige