Die wichtigsten Messerarten für Küche und Grill – das Filiermesser - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 12 Januar 2023
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 6 views

Die wichtigsten Messerarten für Küche und Grill – das Filiermesser


Filiermesser

Filiermesser können entweder eine lange oder eine kürzere Klinge besitzen. Die Klingen sind schmal und dünn geschliffen und sehr scharf, wobei sich die Länge der Klinge nach dem jeweiligen Einsatzzweck richtet. Je nachdem, was geschnitten werden soll, kommt entweder ein Filiermesser mit gerader oder einer biegsamen Klinge zum Einsatz, wobei die letztere noch besser dem Verlauf von Knochen und Gräten folgen kann.

Erscheinungsbild und Herstellung

Es kommen folgende Stahlsorten zur Verwendung:

  • kohlenstoffhaltiger Stahl
  • rostfreier Edelstahl
  • eisgehärteter Stahl
  • Damaszenerstahl

Unabhängig von der Zusammensetzung des Stahls werden oft verschiedene Zusätze hinzugegeben. Die Zutaten sollen den Stahl spülmaschinentauglicher machen oder die Korrosionsfestigkeit erhöhen, ohne Härte und Schärfe des Stahls zu beeinträchtigen.

Die Länge der Klinge kann zwischen 15 und 30 cm liegen, wobei die gebräuchlichste Variante bei circa 20 cm liegt. Flexible, biegsame Klingen liegen im Schnitt zwischen 18 und 20 cm.

Das Filiermesser ähnelt zwar dem Schinken- oder Ausbeinmesser, aber seine Klinge ist noch schmaler und die Spitze der Klinge kann stumpf oder spitz sein, zudem können die Klingen eine unterschiedliche Stahlzusammensetzung haben. Aus diesem Grund variieren die Preise für Filiermesser je nach Ausführung.

Generell ist es empfehlenswert, dass die Länge der Klinge in etwa der Breite des zu schneidenden Fleisches oder Fisches hat. Der Kauf des richtigen Filiermessers sollte deshalb gut überlegt sein.

Präzise Filetieren

Für das präzise Filetieren von Fisch, Krustentieren und das akkurate Zuschneiden von Fleisch, ist ein Filiermesser unabdingbar. Mit seiner sehr scharfen und dünnen Klinge lässt sich Fisch exakt und grätenfrei filetieren und in feine Scheiben schneiden.

Dieses Messer ist genau das Richtige, wenn man Gräten, Sehnen und Haut problemlos entfernen und Fleisch ohne Kraftanstrengung schneiden möchte.

Dabei entsteht weitaus weniger Verschnitt, als das bei einem gängigen Allrounder Küchenmesser der Fall ist. Die ungenießbaren und unerwünschten Teile können so umgehend entfernt werden.

Das Messer wird auch gerne zum Schneiden von Obst und Gemüse verwand. Damit lässt sich bei Zitrusfrüchten leicht Haut und Schale vom Fruchtfleisch trennen.

Aber nicht nur in der Küche kommt das Messer zur Anwendung, sondern es darf auch in keiner Anglerausrüstung fehlen. Mit dem Filiermesser wird der Fisch unmittelbar nach dem Fang filetiert und danach in einer speziellen und sicheren Hülle aufbewahrt.

Filiermesser beim Angeln

Die richtige Handhabung

Um Verletzungen vorzubeugen, sollte man immer darauf achten, dass die Klinge weg von der den Fisch oder Fleisch fixierenden Hand bewegt wird. Dabei muss gleichzeitig darauf geachtet werden, dass der Zeigefinger der die Klinge führenden Hand, sich nicht an der scharfen Klinge verletzt.

Manche Filiermesser haben einen Fingerschutz zwischen Griff und Klinge, um ein Abrutschen zu verhindern oder einen Griff mit Wölbung für sicheren Halt. Generell gilt, je länger und flexibler eine solche Klinge ist, desto schwerer ist die Handhabung für Ungeübte. Andererseits ist sein Schärfegrad jedoch eines der wichtigsten Vorteile des Messers.

Je länger die Klinge des Filiermessers, desto einfacher ist es, große Stücke sauber zu schneiden, weil das Messer nicht abgesetzt werden muss. Jedoch ist eine längere und flexible Klinge schwieriger zu bedienen als eine kürzere.

Eine starre Klinge eignet sich besser, um Fischknochen zu durchtrennen, wobei eine längere und flexible Klinge sich besser zum Filetieren eignet, weil man damit leichter am Fischskelett entlang schneiden kann.

Die Spitze des Filiermessers kann spitz oder rund sein, manche der Messer haben auch eine etwas gebogene Spitze. Es hängt von den eigenen Vorlieben und Präferenzen und auch Kochkünsten ab, zu welchen der angebotene Modellen man greift.