Die gefüllte Backkartoffel Kumpir - Ein neuer Fast Food Trend - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 18 Januar 2023
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 400 views

Die gefüllte Backkartoffel Kumpir – Ein neuer Fast Food Trend


Kumpir

Die typische Backkartoffel vom Weihnachtsmarkt kennt wahrscheinlich jeder von Euch. Kennt ihr aber auch die türkische Variante Kumpir? Sie wird in Istanbul an jeder Straßenecke verkauft. In der warmen Türkei findet die Super-Backkartoffel viele Liebhaber. Kumpir schmeckt nicht nur gut, sie macht vor allem satt und ist gesund.

Schmackhaft und sättigend

Es ist ein schmackhaftes und sättigendes Gericht. Die Kartoffel kann sowohl am Tisch mit Besteck, als auch aus der Hand mit Löffel, verzehrt werden. Die Zubereitung ist denkbar einfach und die Zutaten sind leicht zu beschaffen. Außer einem Backofen ist kein Gerät zur Herstellung diese Köstlichkeit nötig. Beim Barbecue ist der Befüllung gut machbar, jeder kann nach Lust und Laune seine Kartoffel kreieren.

Sie wird in den Street Food Ständen beliebig gefüllt, ganz nach Wunsch und eurem Geschmack. Falls ihr wissen wollt, wie ich meine Kartoffel gefüllt habe, dann lest einfach weiter.

Backkartoffel ohne Füllung

Rezept

Gebackene Kartoffel

  • große Kartoffel, die gut abgewaschen werden muss
  • ein kleines Stück Butter
  • 1 EL geriebenen Käse (Gouda, Bergkäse oder türkischer Kasar Peyniri)

Die Kartoffeln mit einer Gabel mehrfach einstechen, anschließend in Alufolie einwickeln und im vorgeheizten Backofen bei 200 C° Umluft ca. 60-70 Minuten, je nach Größe, backen.

Lesen Sie auch: Belgische Pommes – dieser Fastfood-Klassiker kommt ohne Fleisch aus

Tsatsiki

In der Zwischenzeit bereite ich schon mal meinen Tsatsiki vor, denn der muss nach meiner Ansicht immer mit oben drauf und ist unverzichtbar für den typischen Geschmack. Außerdem wird die Kartoffel damit wunderbar saftig.

Anzeige

  • 1 EL geriebene Gurke
  • 1 EL Naturjoghurt
  • 1 TL Quark
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch

Zunächst wird die Gurke fein gerieben, dann kommt der Naturjoghurt und der Quark mit dazu, zum Schluss die Gewürze und alles vermengen. Der Duft ist jetzt schon sehr intensiv und du willst probieren. Mach das, doch es wird noch besser!

Tsatsiki

Beläge

Nun kommen die verschiedenen zusätzlichen Beläge dazu.

  • 1EL Mais aus dem Glas
  • 1 EL Lauchzwiebeln in Ringen
  • 1 kl. Portion gebratene Putenbrust, Reste vom Vortag oder frisch, die schnell in der Pfanne angebraten wird
  • 1 EL Grillsauce nach Wahl

Die Backkartoffel ist inzwischen gegart und kann aus dem Ofen genommen werden. Vorsicht, Heiß! Bitte Handschuhe benutzen. Die Kartoffel zur Hälfte auspacken und mit einem scharfen Messer der Länge nach aufschneiden. Die Folie soll als eine Art Schale dienen und kann nach Verzehr einfach entsorgt werden.

Nun muss die Kartoffel etwas zusammengequetscht werden, bis der Schnitt auseinanderklafft und die weichen Kartoffelhälften mit einer Gabel ein wenig heraus gelockert werden können.

Jetzt kommt das Stück Butter hinein und auch der geriebene Käse findet seinen Platz. Die heiße Kartoffel klappe ich noch mal kurz zu, damit das Ganze ein wenig schmelzen kann und sich im Inneren verteilt.

Anzeige

Nach kurzer Zeit ist alles geschmolzen und wird, mit der Gabel zu einer Art Kartoffelbrei vermengt. Alternativ könnte man den türkischen Kasar Peyniri verwenden, er ist super cremig und passt sehr gut dazu.

Das Befüllen

Zuerst reichlich vom Tsatsiki, darauf die klein geschnittenen Fleischstücke und die Maiskörner und nochmal etwas Tsatsiki. Zum Abschluss kommen die Grillsauce und die Lauchzwiebeln in Ringen oben drauf.

Nun kann man sich das Ganze direkt schmecken lassen. Der Kombination der Zutaten sind keine Grenzen gesetzt, ganz nach eigenem Geschmack kann man immer wieder neue Ideen ausprobieren. Du wirst überrascht sein wie vielfältig das Esserlebnis sein kann.

Guten Appetit!