Luxus-Steaks: Galloway - feinstes Fleisch vom Rind - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 16 Dezember 2022
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 17 views

Luxus-Steaks: Galloway – feinstes Fleisch vom Rind


Galloway Steak

Durch ihr doppelschichtiges Fell mit langem und gewelltem Fell, sowie ihrem feinen und dichtem Unterhaar sind diese Rinder für die ganzjährige Freilandhaltung gut geeignet. Sie sind gegen Wind, Sturm, Schnee und Regen bestens gewappnet. Durch ihre dicke Haut ist ihr Stoffwechsel perfekt angepasst und sie sind besonders widerstandsfähig.

Woher stammt das Galloway Rind?

Das Galloway Rind hat seinen Ursprung im Südwesten von Schottland. Es gibt die Highland- Cattle mit langen Hörnern, die älteste registrierte Viehrasse und die Galloway- Rinder, ohne Hörner. Schon die Römer haben dieses leckere Fleisch gegessen. Es gibt unterschiedliche Rinderrassen. Das Rigget Galloway hat weiße Rückenschnecken, das Bletted Galloway ist bekannt für den unpigmentierten Gürtel um den Bauch und die White Galloways haben ein weißes Fell.

Diese Rinder werden weltweit gezüchtet, hauptsächlich in Amerika, Australien und Großbritanien. Sie sind äußerst fruchtbar und leichtkalbig. Eine Kuh wiegt ca. 600 kg und ein Bulle bekommt ein Gewicht von bis zu 900 Kilogramm. Die Pigmentierungen werden unterschieden in „black“ (schwarz), „dun“ (gelbbraun) und „red“ (rotbraun).

Lesen Sie auch: Exquisite Fleischsorten für Luxus Steaks

Wovon ernähren sich Galloway Rinder?

Die Aufzucht der Rinder ist völlig stressfrei. Sie haben immer viel Bewegung und ernähren sich ausschließlich von Gras und Kräutern. Das Grasfutter suchen sich die Rinder selbst. Sie genießen das Weideleben in der Herde das ganze Jahr über. Diese Rinder grasen völlig ohne Stress, sind krankheitsresistent und extrem widerstandsfähig. Dies wirkt sich alles sehr positiv auf den Geschmack des Fleisches aus. Für eine Stallhaltung sind die Galloway Rinder nicht geeignet.

Galloway Rinder auf der Weide

Wie ist das Fleisch der Galloway Rinder?

Das Fleisch ist kräftig rot, stark durchwachsen und hat eine gut ausgeprägte Marmorierung mit gutem intramuskulärem Fett.

Es ist mit zahlreichen feinen Fettäderchen durchzogen und dadurch sehr aromatisch, feinfaserig, mager und zart. Das Fleisch hat einen leckeren Eigengeschmack. Durch das natürliche Wachstum der Rinder ist das Fleisch sehr zart und aromatisch. Es schmeckt einfach genauso, wie ein gutes Rindfleisch schmecken soll und hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, dadurch ist es sehr bekömmlich.

Lesen Sie auch: Steaks – die verschiedenen Steaktypen

Wie grillt man ein Galloway Rindfleisch?

Man kann das Fleisch entweder vor oder nach dem Grillen mit Salz und Pfeffer würzen. Beim Grillen muss man auf die Kerntemperatur achten. Wenn man es rare/ blutig möchte, dann grillt man es von beiden Seiten für 3 Minuten, möchte man es Medium / rosa dann sind 5 Minuten pro Seite zu empfehlen und wenn man das Rindfleisch durch / well done möchte, dann am besten 10 Minuten auf beiden Seiten grillen.

Man kann den richtigen Garpunkt aber auch durch die Druckprobe mit dem Finger herausfinden. Dabei drückt man mit dem Zeigefinger auf das Fleisch, um die Festigkeit festzustellen. Rare bedeutet das Fleisch fühlt sich so weich an wie der Handballen. Medium ist das Fleisch, wenn es sich so anfühlt, wie der Handballen, wenn man den Daumen und Mittelfinger zusammenhält.

Durchgebraten ist das Fleisch, wenn es sich so anfühlt, wie der Handballen, wenn man den Daumen und Ringfinger zusammenhält. Dies ist eine gute Hilfe, wenn man sonst gerade keine Hilfsmittel zur Verfügung hat. Am besten passt zu einem gegrillten Galloway Fleisch eine Folienkartoffel mit Quark, karamellisierte Möhren oder auch verschiedene Salate.

Wo liegt der Fleischpreis eines Galloway Rindes?

Der Preis für ein Kilo Entrecote, Rib Eye und Roastbeef liegt bei etwa 50 €. Ein Filet aus dem Galloway Rind kostet ca. 70 €/ kg. Durch die Weidehaltung ist das Fleisch sehr gesund. Der Preis ist zwar etwas höher als der eines gewöhnlichen Rindfleisches, dieser ist aber absolut gerechtfertigt, da das Fleisch eines Galloway Rindes durch seine Beschaffenheit und Geschmack überzeugen.