New York Hot Dog - der gegrillte Hot Dog - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 13 Dezember 2021
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 7 views

New York Hot Dog – der gegrillte Hot Dog


Hot Dog

Ein Hot  Dog – jeder kennt ihn, jeder mag ihn. Ein Kultessen aus den USA ist die absolute Leibspeise der New Yorker und hat auch die übrige Welt im Sturm erobert. Wann gab es den ersten Hot Dog und wem verdankt dieser Snack seinen Namen – die ganze Geschichte erfahrt ihr hier.

Wie alles begann

Wo der Hot Dog seinen Ursprung hat, ist nicht ganz geklärt, aber es ist zu vermuten, dass er aus der Umgebung der Stadt New York stammt. Der Einwanderer Nathan Handwerker ist es, dem der Hot Dog seinen Ruhm verdanken zu hat. Er arbeitete als Kellner in Brooklyn und eröffnete 1916 einen Imbissstand. Die Hot Dogs waren billig und erfreuten sich daher großer Beliebtheit. Nathan veranstaltete noch im selben Jahr ein Hot Dog Wettessen, wodurch sein Stand noch bekannter wurde.

Seinen ersten Imbiss eröffnete er neun Jahre später mit großem Erfolg. Um sich zu vergrößern, vergab er Lizenzen und so wurden weiter Imbisse unter seinem Namen und mit seinen Hot Dogs eröffnet.
Die Fastfoodkette nannte er „Nathan’s Famous“ und verhalf damit dem Hot Dog zur weltweiten Verbreitung. Auch heute noch werden die Wettessen von „Nathan’s Famous“ veranstaltet. Sogar im Weltraum ist der Hot Dog vertreten. Dort wird er von der NASA als Mahlzeit den Astronauten angeboten.

Wie der Name des Hot Dogs entstanden ist, ist ebenfalls nicht vollständig geklärt. Eine Vermutung ist die Ähnlichkeit des Würstchens mit einem Dackel und daher die Bezeichnung Dog. Eine andere Begründung ist, dass damals neben Schwein und Rind auch Hundefleisch für die Würstchenproduktion benutzt wurde.

Der Hot Dog als Kult

Hot Dogs sind eine Leibspeise der New Yorker und gehören zur Mentalität New Yorks. Es gibt noch viele weitere Schnellrestaurants, die Hot Dogs verkaufen, neben „Nathan’s Famous“. Sie haben meistens Räder, damit sie von Straße zu Straße ziehen können. Außerdem bestehen sie meistens aus Edelstahl und sind durch bunte Schirme gekennzeichnet.

Einer der Gründe für die Beliebtheit ist der Preis, schon für einen Dollar gibt es sie. Auf Wunsch wird der Hot Dog mit Ketchup, Mayonnaise, Senf, Zwiebeln oder Essiggurken gereicht. Für den Hot Dog braucht man keinen Teller oder Besteck, er lässt sich einfach mit der Hand essen und das ist in einer schnelllebigen Stadt wie New York, wo es jeder eilig hat, sehr von Vorteil. Vor allem an Feiertagen und Baseballspielen werden Hot Dogs besonders gerne gegessen.

Aber auch in andern Länder wurde der Hot Dog zu einem beliebten Snack, allerdings in etwas abgewandelten Varianten. Ein Beispiel hierfür ist Skandinavien, wo die Würstchen rötlich gefärbt werden und der Hot Dog manchmal auch mit Rotkohl gegessen wird. In Österreich wird das Würstchen in geschlossene und nicht wie sonst üblich in aufgeschnittene Brötchen gelegt. Jedoch gibt es auch in den USA selbst verschiedene andere Arten des Hot Dogs. Der Corn Dog zum Beispiel, welcher aus Texas stammt, ist ein Würstchen, welches in Maisteig gewickelt und anschließend frittiert wird.

Hot Dog Varianten

Hot Dog Rezept – das Original

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Portionen: 8

Hot Dog Zutaten

Für die Soße:

  • 2 Teelöffel Öl
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 2 Teelöffel Honig
  • 1/2 Teelöffel Chillipulver
  • 1/4 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1/4 Tasse Ketchup
  • 1 Teelöffel Hot Sauce
  • 1 Teelöffel Worcestershire Sauce
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/2 Teelöffel Schwarzer Pfeffer

Außerdem:

  • 8 Rinderwürstchen
  • 8 Hot Dog Brötchen
  • Senf
  • Optional: Sauerkraut

Hot Dog Zubereitung

Die Zwiebel wird in Scheiben geschnitten und 5 Minuten in dem Öl glasig angebraten. Der Honig, Zimt und das Chillipulver wird zu den Zwiebeln gegeben und für eine weitere Minute mit angebraten. Danach werden die restlichen Zutaten der Soße mit hinein gegeben und bei mittlerer Hitze 10 bis 15 Minuten eingekocht bis die Soße eingedickt ist.

Die Würstchen werden nun angebraten. Alternativ können sie auch 5 Minuten in Wasser gekocht werden. Nun wird das Hot Dog Brötchen mit Senf bestrichen und ein Würstchen hineingelegt. Jetzt noch die Zwiebelsauce darüber geben und nach Geschmack noch mit Sauerkraut garnieren.