Die wichtigsten Messerarten für Küche und Grill – das Schlagmesser - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 12 Januar 2023
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 8 views

Die wichtigsten Messerarten für Küche und Grill – das Schlagmesser


Schlagmesser

In der Küche funktioniert nichts ohne die Möglichkeit, Nahrungsmittel zu zerteilen. Doch Messer ist nicht immer gleich Messer. Eine gut sortierte Küche enthält eine Vielzahl von Messern für die unterschiedlichsten Zwecke – vom kleinen Schälmesser bis hin zum großen Wiegemesser ist für einen Profikoch alles dabei. In diesem Text soll speziell auf das Schlagmesser eingegangen werden. Hierbei sind die Merkmale, die richtige Handhabung und der Einsatzzeck einmal genau erläutert.

Merkmale eines Schlagmessers

Ein Schlagmesser, manchmal auch Haumesser genannt, ist sehr robust gefertigt. Die Klinge ist einschneidig und glatt geschliffen, bauchig an der Schneide und gerade am Messerrücken. Dieser ist auch relativ breit. Mit einer Länge um die 30 Zentimeter ist dies außerdem eines der längsten Messer, die in der Küche zum Einsatz kommen.

Es sollte schon beim Kauf unbedingt darauf geachtet werden, dass der Griff stabil und gut befestigt ist, denn bei der Benutzung ist das Schlagmesser einiger Kraft ausgesetzt. Es wäre nicht gut, wenn etwa beim Schneiden eines Koteletts der Griff abbricht, daher darf ein hochwertiges Schlagmesser zugunsten der Qualität auch gern etwas mehr kosten.

Nicht nur wegen der Stabilität sollte es keine Lücken zwischen Griff und Schneide geben: Dort können sich aus Essensreste und Bakterien absetzen, die auch beim Spülen nicht immer komplett entfernt werden können. Dies ist sehr unhygienisch und sogar gefährlich, wenn mit rohem Fleisch gearbeitet wird.

Der Griff sollte gut in der Hand liegen, damit man beim Schneiden nicht abrutscht. Am besten ist es hier, direkt in ein Geschäft zu gehen und verschiedene Modelle einmal in die Hand zu nehmen.

Und natürlich sollte die Klinge hochwertig geschliffen sein. Dies erkennt man am Glanz der Klinge und an der Glätte der Schneide. Je feiner die Schneide geschliffen ist, desto schärfer ist das Messer natürlich und desto beständiger ist das Messer auch gegenüber Rost und Feuchtigkeit. Es gibt weniger Poren, in denen sich Nässe absetzen kann.

Handhabung eines Schlagmessers

Wie der Name schon sagt, wird mit diesem Messer weniger geschnitten und dafür mehr gehackt, beziehungsweise Druck ausgeübt. Das vergleichsweise hohe Eigengewicht des Messers unterstützt den Schneidevorgang und der breite Messerrücken ist dazu da, um bei Bedarf mit der freien Hand noch etwas mehr Druck auszuüben.

Das Schlagmesser eignet sich eher weniger für feinere Arbeiten, da es sehr groß und nicht so präzise zu handhaben ist.

Kräuter hacken

Einsatzzweck eines Schlagmessers

In erster Linie kommt ein Schlagmesser beim Zerteilen von Fleisch zum Einsatz. Es kann aufgrund seiner Schwere und Schärfe Sehnen zerteilen und kommt gut geschärft auch durch zähere Stücke.

Das Messer ist so gearbeitet, dass hoher Druck auf das Schneidgut ausgeübt werden kann und die Klinge eher hindurchgleitet als dass tatsächlich geschnitten bzw. „gesägt“ wird. Somit eignet sich das Schlagmesser für das Vorbereiten von Koteletts und Haxen.

Außerdem kann Geflügel gut zerteilt werden.

Aber nicht nur für Fleisch eignet sich das Schlagmesser. Man kommt auch gut durch dickeres, festeres Gemüse, wie zum Beispiel Kohlrabi oder andere Knollen. Und schließlich lässt sich ein Schlagmesser aufgrund seines breiten Rückens als Handauflage auch als Wiegemesser zweckentfremden.

Damit ist es auch zum Schneiden von feinerem Gemüse und zum Hacken von Kräutern zu gebrauchen. Hierbei wird das Messer aufgelegt und mit Zuhilfenahme beider Hände auf den Messerrücken hin und hergewiegt und immer weiter ein kleines Stückchen bewegt. So lässt sich schnell und fein hacken, es erfordert jedoch viel Übung.