Summer Rolls einfach selber zubereiten - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 19 Januar 2023
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 910 views

Summer Rolls einfach selber zubereiten


Summer Rolls

Sommerrollen sind ursprünglich aus dem asiatischen Raum. Grundsätzlich besten diese aus Gemüse, welches in Reispapier eingewickelt ist. Oft wird dieses noch mit Fisch oder Fleisch ergänzt. Das Gemüse in Sommerrollen ist Rohkost. In diesem Rezept kommt noch gegartes Hähnchenfleisch mit in die Rolle.

Zutatenliste

Für die Sommerrollen

Für eine Menge von 12 Sommerrollen, welche 4 Portionen entspricht, werden

  • 200 Gramm Karotten,
  • 150 Gramm Eisbergsalat,
  • eine Avocado,
  • eine rote oder gelbe Paprika,
  • 15 mal frische Minze,
  • 1 Esslöffel Sesamöl,
  • 200 Gramm kleine Gurken,
  • 500 ml Gemüsebrühe,
  • 200 Gramm Hähnchenbrust,
  • 100 Gramm Glasnudeln,
  • 15 Koriandergrün und
  • 12 Reispapiere benötigt.

Für den Dip

Für passende Menge Erdnuss-Dip dazu, braucht man

  • ein frisches Stück Ingwer,
  • eine Knoblauchzehe,
  • drei Esslöffel Sojasoße,
  • 3 Esslöffel Ahornsirup,
  • den Saft einer Limette,
  • 130 Gramm cremige Erdnussbutter und
  • 80 ml Wasser.

Zubereitung

Gemüse vorbereiten

  1. Zuerst die Karotten abwaschen, schälen und in Stifte schneiden. Diese dürfen auch etwas länger sein.
  2. Danach die Paprika waschen und um das Kernhaus herumschneiden. Die Stücke auch in längliche, dünne Streifen schneiden.
  3. Die Gurke ebenfalls mit kaltem Wasser abspülen und ungeschält lassen. Da kleine Gurken schon die perfekte Länge haben einfach in kleine Streifen schneiden.
  4. Den Eisbergsalat waschen und ebenfalls in Streifen schneiden.
  5. Die Avocado in der Mitte zertrennen und den Kern herausnehmen.
  6. Dann während die Avocado noch in der Schale ist das Innere quer in dünne Streifen schneiden und mit einem Löffel am Stück herausnehmen. Dann auf einen Teller oder Ablage legen.

Glasnudeln

Nudeln kochen

  1. Wasser aufkochen lassen.
  2. Sobald das Wasser richtig am Kochen ist, die Herdplatte ausmachen und die Glasnudeln in den Topf geben.
  3. Je nach Anweisung auf der Packung diese für ein paar Minuten im Wasser liegen lassen und dann abgießen. Sie sollten etwas glasig und durchsichtig aussehen.
  4. Dass die Glasnudeln nicht klebrig werden, müssen diese mit etwas Öl vermischt werden.
  5. Da es vom Geschmack passt, bietet sich Sesamöl für die Glasnudeln an. Davon einfach einen Esslöffel hinzugeben und die Glasnudeln abkühlen lassen.

Dip zubereiten

  1. Für den Dip den Ingwer schälen, in Rädchen schneiden und in einen Mixer geben bzw. mit einem Stabmixer später pürieren (alternativ zu einem Mixer können auch Ingwer und Knoblauch klein gehackt und mit den restlichen Zutaten verrührt werden).
  2. Noch dazu eine geschälte Knoblauchzehe geben.
  3. Sojasoße, Ahornsirup und Limettensaft hinzufügen.
  4. Je nachdem ob man den Dip lieber etwas dünner oder dick mag etwas Wasser hinzugeben (60-80 ml). Lieber erstmal etwas zu wenig Wasser.
  5. Nachdem die Erdnussbutter sich im Mischbehälter befindet, das Ganze mit dem Mixer pürieren bzw. umrühren.
  6. Jetzt noch nach Gusto Wasser eingießen.

Hühnchen zubereiten

  1. Um das Hühnchen zu kochen, dieses in Streifen in einen Topf geben und mit Wasser und Gewürz für die Hühnerbrühe auffüllen.
  2. Dann kurz aufkochen lassen und für ca. 15 Minuten garen lassen.
  3. Dann das Hähnchenfleisch aus der Brühe herausholen und in noch kleinere Streifen schneiden.

Rollen eindrehen

  1. Für die Reisblätter eine große Schüssel voll mit lauwarmem Wasser füllen.
  2. Dann das zu belegende Reisblatt in die Schüssel tauchen und sobald es überall feucht ist direkt wieder herausnehmen.
  3. Auf eine Unterlage legen und kurz ziehen lassen.
  4. Das Reisblatt in der Mitte nach Belieben mit den Zutaten belegen.
  5. Die Avocado cremig verteilen.
  6. Die Rolle gut mit den Zutaten füllen.
  7. Zuerst zwei Ecken einschlagen, sodass die Sommerrolle in Richtung der anderen Zutaten eingerollt werden kann.
  8. Die Rolle wie einen Wrap eindrehen.

Servieren

  1. Den Teller, auf den die Sommerrollen gelegt werden, mit etwas Öl bepinseln, sodass die Rollen nicht am Teller kleben. Diese Arbeitsschritte für die nächsten Rollen wiederholen.
  2. Den Dip in einem Behälter mit den Sommerrollen servieren und die Rollen einfach in den Dip eintunken und dann essen.
  3. Falls noch Koriandergrünblätter oder Minzblätter übrig sind, das Gericht mit den Zutaten verzieren.
  4. Und fertig sind die Sommerrollen!
Anzeige