Tornado-Kartoffeln – die ideale Beilage zum Grillen - Grillen.io
Veröffentlicht in der Kategorie Grillmagazin am 18 Januar 2023
Letzte Aktualisierung erfolgte am | 👁 226 views

Tornado-Kartoffeln – die ideale Beilage zum Grillen


Potato tornado

Tornado-Kartoffeln sind ein kleiner, aber feiner Snack vom Grill, eignet sich hervorragend als Beilage beim Grillfest, als Fingerfood oder Snack für den kleinen Hunger zwischendurch. Dabei bestechen die kleinen Gaumenfreuden mit interessanter Optik, für deren Herstellung es etwas an Feingefühl braucht. Doch keine Angst, wer mit einem scharfen Messer und einem Holzstäbchen umgehen kann, der wird auch Herr dieser speziellen Kreation werden.

Das Rezept

Zutaten

Für eine Tornadokartoffel werden verwendet:

  • 1 große, dicke Kartoffel
  • 1 Holzspieß
  • Öl
  • Salz
  • Grillgewürz, Gewürzmischung nach Wahl und Vorliebe
  • Dip: Sour creme

Lesen Sie auch:

Benötigtes Material:

Große rohe Katoffeln

Zubereitung

  • Die Kartoffel auf einen der Holzspieße stecken und so lange drücken, bis ein Ende an der anderen Seite hervorschaut. Dann auf eine harte Oberfläche klopfen, bis die Knolle ungefähr auf Höhe der Mitte des Spießes ist.
  • Nun ein scharfes Messer zur Hand nehmen und die Kartoffel ausgehend von einer Seite schräg einschneiden. Dazu den Spieß immer wieder drehen und das Messer schräg ansetzen. Mehr Kontrolle hat man, wenn nur mit der Spitze des Messers geschnitten wird. Die ganze Kartoffel spiralförmig bis auf den Holzstab einschneiden und dabei einen gleichen Abstand zwischen den einzelnen „Ringen“ einhalten. Sollte einmal abgerutscht werden, einfach neu ansetzten und wieder schräger werden.
  • Ist die Kartoffel der Länge nach spiralförmig eingeschnitten, die einzelnen Ringe auseinanderziehen. Dazu die Kartoffel von der Mitte ausgehend langziehen und so über den gesamten Spieß verteilen. Dabei behutsam vorgehen, damit nichts einreißt oder die mühevoll eingeschnittenen Streifen auseinanderbrechen. Das Ganze benötigt etwas Ausdauer und Geschick. Das Messer kann auch zur Hilfe genommen werden, um die einzelnen Spiralwindungen auseinanderzuschieben. Je mehr Platz, desto besser kann die Kartoffel im nächsten Schritt Öl und Gewürze aufnehmen.
  • Die fertig präparierte Kartoffel auf einen flachen Teller oder in eine Schale legen und mit Salz bestreuen. Dabei darauf achten, dass das Salz überall Platz findet und auch in den Zwischenspalten haftet. Achtung: Erst das Salz, da nach dem Einölen weniger Salz haften bleiben würde. Die Kartoffel zieht viel Salz, weswegen gut gewürzt werden kann. Dabei nicht vergessen, an dem Holz zu drehen und so von allen Seiten gleichmäßig zu verteilen.
  • Das Ganze Salz kurz einwirken lassen und dann mit Öl beträufeln. Dazu eignet sich Sonnenblumen sowie Olivenöl oder auch jedes andere hitzebeständige Öl. Auch hier darauf achten, dass zwischen den Spalten genügend Öl verläuft.
  • Zuletzt die Gewürze zur Hand nehmen und wie mit dem Salz und dem Öl verfahren, bis eine schöne gleichmäßige Panade entstanden ist. Nun ist der Spieß bereit für den Grill.

Das große Thema Messer:

Anzeige

Grillen & Gardauer

  • Den Grill zunächst vorheizen. Sinnvoll ist es bei einem Gasgrill verschiedene Zonen zu beheizen. So werden die Seiten beheizt und es entsteht ein indirekter Grillbereich, in dem die Temperatur zwar von links und rechts abstrahlt, aber nicht von unten hochdringt. In diesem Bereich lassen sich die Spieße mit den Kartoffeln während 30-45 Minuten garen, ohne dass das Holz Feuer fängt. Je nach Grill und Grillart kann die Grilldauer unterschiedlich ausfallen.
  • Ein Garen ist auch alternativ im Backofen möglich. Dazu den Ofen auf 180-200 Grad heizen und die Kartoffeln dort backen. Die Garzeit kann etwas abweichen.
  • In beiden Fällen sollte regelmäßig nach den Tornadokartoffeln geschaut werden und je nach Bedarf weiter gegrillt oder gebacken werden, bis die benötigte und erwünschte Konsistenz und Erscheinung erreicht sind.

Servieren

Sind die Tornados fertig, sieht man es ihnen an. Idealer Weise sind sie innen noch recht fluffig und außen schön kross. Nach kurzem Abkühlen können die Kartoffelspiralen vom Holz gezogen werden und dann in Stücken genossen werden. Ideal und passend lässt sich dazu Sour Creme anrichten, in die die krossen Kartoffeln gedippt werden. Ihre Freunde werden die kleinen, aber feinen Spießchen lieben und bei der nächsten Party sind sie sicher der Hit.